Letzte Beiträge

  • Akanthus

    Im Mittelmeerraum meistens begegnende Distelart (Bärenklau) mit großen, stark ausgerandeten Blättern, seit der typischen Antike weit verbreitetes Dekorationselement an Bauwerken. […]

  • Ahriman

    Ahriman (mittelpersisch „arger Geist“), gleichermaßen Angra Manyu (bzw. Angra Mainyu) (avestisch) oder Mephistopheles (hebr. von mephiz = der Verderber und […]

  • Ähre

    Definition: Eine Ähre ist der oberste Teil des Getreidehalms, an dem die Körner sitzen.Information: In frühhistorischer Zeit waren im vollständigen […]

  • Ahorn

    Holz-Eigenschaften: Das rotblonde, elastische, feinfasrige und mittelschwere Hartholz hat eine warme Ausstrahlung, lässt sich gut polieren, schnitzen und beizen. Es ist nicht witterungsbeständig, daher […]

  • AHNENPFÄHLE

    Bis – PfähleDie Ahnenpfähle (bis) gehören zu den bekanntesten und eindrucksvollsten Schnitzwerken der Asmat. Diese astronomischen, bis zu acht Meter […]

  • AHNENKULT

    Ahnenkult oder Ahnenverehrung, auch Manismus genannt (von lateinisch manes „Geister der Verstorbenen“), ist ein Kult, bei dem tote Vorfahren (Ahnen) […]

  • Agnosia

    Definition: Agnosia ist ein gnostischer Begriff, der die Abwesenheit von Gnosis (=Erkenntnis) bedeutet. Er ist verwandt mit dem Begriff agnoia […]

  • Agape

    Liebesmahl, authentisch urchristlicher Kirchenbrauch, der nach dem Empfang des Sakramentes sämtliche Gläubigen, ohne Unterschied des Standes, zu einem gemeinsamen Mahl […]

  • Aeon

    Definition: Das konventionell im Plural gebräuchliche Wort für unendlich langer Zeitraum; Ewigkeit wurde im 18. Jh. aus lat. aeon übernommen, […]

  • Abas

    Abas , Abbas, in der griechischen Mythologie war Abas Stellio der Bauernjunge, der von der Göttin * Demeter in eine […]

  • Aaronstab

    (engl. Aaron’s rod), essentielles Symbol einzelner Hochgradsysteme, gründet sich auf 4. Mos. 17. Nach der Meinungsbefragung der Rotte Korah wurden […]

  • Aaronschurz der Jahwebrüder

    ist für Ludendorff (s.d.) der Freimaurerschurz; d. h. „nicht der Schurz des Maurers einer mittelalterlichen Bauhütte, anstelle der Schurz der […]

A-Z Listing

Akanthus

Im Mittelmeerraum meistens begegnende Distelart (Bärenklau) mit großen, stark ausgerandeten Blättern, seit der typischen Antike weit verbreitetes Dekorationselement an Bauwerken. Charakteristisch für das korinthische Kapitell, nichtsdestominder in der Praxis der […]

Weiterlesen

Ahriman

Ahriman (mittelpersisch „arger Geist“), gleichermaßen Angra Manyu (bzw. Angra Mainyu) (avestisch) oder Mephistopheles (hebr. von mephiz = der Verderber und tophel = der Lügner) genannt und in der Bibel als […]

Weiterlesen

Ähre

Definition: Eine Ähre ist der oberste Teil des Getreidehalms, an dem die Körner sitzen.Information: In frühhistorischer Zeit waren im vollständigen Vorderen Orient Korngarben die Attribute großer Göttinnen in ihrer Funktionalität […]

Weiterlesen

Ahorn

Holz-Eigenschaften: Das rotblonde, elastische, feinfasrige und mittelschwere Hartholz hat eine warme Ausstrahlung, lässt sich gut polieren, schnitzen und beizen. Es ist nicht witterungsbeständig, daher nur für den Innenraum geeignet.Merkmale: Man unterscheidet weltweit bis zu 200 […]

Weiterlesen

AHNENPFÄHLE

Bis – PfähleDie Ahnenpfähle (bis) gehören zu den bekanntesten und eindrucksvollsten Schnitzwerken der Asmat. Diese astronomischen, bis zu acht Meter hohen Bildsäulen aus übereinandergetürmten Ahnenfiguren mit ihrem charakteristischen, ausladenden Flügel […]

Weiterlesen

AHNENKULT

Ahnenkult oder Ahnenverehrung, auch Manismus genannt (von lateinisch manes „Geister der Verstorbenen“), ist ein Kult, bei dem tote Vorfahren (Ahnen) – genauer: ihre weiterbestehenden Geister – mit bestimmten Ritualen verehrt […]

Weiterlesen

Agnosia

Definition: Agnosia ist ein gnostischer Begriff, der die Abwesenheit von Gnosis (=Erkenntnis) bedeutet. Er ist verwandt mit dem Begriff agnoia (Unwissenheit) wie er in der Rede des Paulus auf dem […]

Weiterlesen
1 2 3 5